Frühe Geschichte & Deutscher Orden

Hier beginnt der historische Parcours in der Dauerausstellung des Museums: Archäologische Funde belegen die Besiedlung des späteren Westpreußen schon in der Jungsteinzeit. Im frühen Mittelalter wurde die Region dann von den Stämmen der Prußen bevölkert, die von Ackerbau, Jagd und Fischfang lebten und einen regen Handel mit Nord- und Mitteleuropa trieben.

Frühe Geschichte & Deutscher Orden

Frühe Geschichte & Deutscher Orden

Der Deutsche Orden, der ab 1231 die Unterwerfung und Christianisierung der Prußen vorantrieb, errichtete dort ein eigenständiges Territorium und prägte dieses Land dauerhaft: Dörfer und Städte wurden neugegründet, ein Verwaltungssystem aufgebaut und die Landwirtschaft gefördert. Außerdem entstanden die heute als typisch für die Region wahrgenommenen Bauten der profanen und sakralen Backsteingotik – in der Ausstellung vertreten durch große Modelle der Marienburg und der Danziger Marienkirche.Spätere Jahrhunderte blickten mit starkem Interesse – und freilich auch aus sehr unterschiedlichen Perspektiven – auf diese Epoche; davon zeugen einerseits stilisierende Portraits mittelalterlicher Hochmeister, der Lenker des Deutschen Ordens, wie andererseits das monumentale Historiengemälde „Die Schlacht bei Grundwald“ von Jan Matejko, das in einer verkleinerten Reproduktion gezeigt wird.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen