AKTUELLE VERANSTALTUNGEN DES KULTURREFERATES


20. Februar 2020, 18.00 Uhr, Westpreußisches Landesmuseum
Autorenlesung:
„Reise in Westpolen. Orte, die Geschichte erzählen“
Matthias Kneip, Schriftsteller und Publizist
Eintritt 2,50 Euro

Mit seinem Buch „Reise in Westpolen. Orte, die Geschichte erzählen“ bringt der Schriftsteller und Publizist Matthias Kneip den deutschen Lesern einen weiteren Teil des spannenden Nachbarlandes nahe.

Nach seinen Büchern „Polenreise“ (2007) und „Reise in Ostpolen“ (2011) begibt sich der Schriftsteller und Publizist Matthias Kneip erneut nach Polen, diesmal in den Westen des Landes. Von Kołobrzeg im Norden Richtung Wałbrzych im Süden nimmt er den Leser mit auf eine Reise durch eine Region, die ebenso von deutscher wie polnischer Geschichte geprägt wurde. In poetischen Essays erzählt Kneip von spannenden Biografien und kuriosen Ortschaften, berichtet von eindrucksvollen Begegnungen zwischen Menschen. Die Lesung wird mit Abbildungen illustriert.

Matthias Kneip (*1969) arbeitet am Deutschen Polen-Institut in Darmstadt sowie als Schriftsteller und Polenreferent. Er hat zahlreiche Bücher über Polen geschrieben und zählt zu den bekanntesten Vermittlern polnischer Kultur in Deutschland. Zuletzt erschien sein Buch „Polen in Augenblicken. Poetische Miniaturen“ (Pustet Verlag). Für sein Engagement zur deutsch-polnischen Verständigung erhielt er unter anderem den Kulturpreis Schlesien 2011 sowie 2012 das Kavalierskreuz des Verdienstordens der Republik Polen. Kneip lebt in Darmstadt und Regensburg.


26. bis 28. März 2020, Soest
„Danzig im Wandel der Geschichte“
Mehrtägiges Seminar in Zusammenarbeit mit der LAG für deutsche Ostkunde im Unterricht in Nordrhein-Westfalen e.V., dem BdV NRW und dem
Bund der Danziger e. V.

Im Frühjahr 2020 richtet das Kulturreferat für Westpreußen, Posener Land und Mittelpolen in Zusammenarbeit mit der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) für deutsche Ostkunde im Unterricht in Nordrhein-Westfalen e.V., dem Bund der Vertriebenen NRW und dem Bund der Danziger ein mehrtägiges Seminar zu dem Thema „Danzig im Wandel der Geschichte“ im Westpreußischen Landesmuseum aus, das sich an Lehrer und Kulturschaffende aus Warendorf sowie an alle interessierte Besucher richtet. Neben Führungen durch das Museum sowie durch die Stadt Warendorf wird das Seminar durch Vorträge aus den Bereichen Geschichte, Kultur- und Kunstgeschichte ergänzt.

Bei diesem Seminar handelt es sich um die bereits dritte Kooperation mit der LAG für deutsche Ostkunde im Unterricht in Nordrhein-Westfalen e.V., dem BdV NRW und dem Bund der Danziger e.V.. Ein Programm wird noch zusammengestellt.


14. Mai 2020, 18.00 Uhr, Westpreußisches Landesmuseum
Vortrag:
Käthe Kollwitz und Grete Csaki-Copony – Künstlerinnenleben in Berlin
Dr. Heinke Fabritius
Kulturreferentin für Siebenbürgen am Siebenbürgischen Museum Gundelsheim
Eintritt 2,50 Euro

Zahlreiche (deutschsprachige) Künstlerinnen aus dem östlichen Europa haben sich im Laufe des 20. Jahrhunderts in den großen Metropolen – etwa Berlin, München oder Köln – niedergelassen. Die Gründe dafür sind vielfältige, oft auch politische. Einige dieser jungen Frauen – zu denen Käthe Kollwitz und Grete Csaki-Copony zählen – haben mit ihrem bildnerischen Werk markante Positionen errungen und die Kunstszene geprägt. Nicht zuletzt aus den Erfahrungen ihrer Herkunft schöpfend, geben sie unerwartete Hinweise um Europa in seiner Vielfalt zu denken. Die Kulturreferentin für Siebenbürgen stellt Leben und Werk dieser zwei Frauen vor und beleuchtet dabei sowohl deren spezifischen Lebenswege als auch maßgebende Hauptwerke.

Dr. Heinke Fabritius ist Kulturreferentin für Siebenbürgen, Bessarabien, Bukowina, Dobrudscha, Maramuresch, Moldau und Walachei am Siebenbürgischen Museum in Gundelsheim am Neckar. Als Kunsthistorikerin ist sie mit der Kunst der Moderne und der Gegenwart bestens vertraut und seit vielen Jahren in deren Vermittlung tätig.


 

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close