Vortrag am 18. 08. 2016

Donnerstag, 18.08.2016, 19:00 Uhr, im Rahmen der Sonderausstellung
»Das Niegehörte sichtbar machen.
Die Bildwelten des Günter Grass (Danzig 1927 – 2015 Lübeck)«


Vortrag von Dr. Kai Schlüter:

»Günter Grass. Das Milch-Märchen.
Frühe Werbearbeiten«

 

Auch Große fangen klein an. Vor der Veröffentlichung seines ersten Romans „Die Blechtrommel“ 1959 war Günter Grass arm – und ehrgeizig. Er sah seine Zukunft als Lyriker und Bildhauer und war immer knapp bei Kasse.

Als ein Studienfreund von ihm 1955 Reklamechef der Meierei C. Bolle in Berlin wird, beschäftigt er Grass als Werbetexter. Gern nimmt Grass den Job an, weil er Geld bringt. Er textet eine Jubiläumsbroschüre zum 75. Firmenjubiläum der Meierei, schreibt das Treatment für einen Kinowerbespot und weitere Milchwerbung, die unveröffentlicht bleibt.

Kai Schlüter präsentiert die veröffentlichten und unveröffentlichten Werbetexte des jungen Grass, in denen sein späteres Schreibgenie schon aufblitzt. Darunter „Das Milch-Märchen“: „Also schrieb ich mit meiner Olivetti, dem Hochzeitsgeschenk, … mein Milchmärchen, das massenhaft verbreitet wurde und so Gottfried Benns vorauseilende Beurteilung meiner Gedichte bestätigte: Er wird mal Prosa schreiben…“ (Günter Grass).

Schlüter zeigt einen Werbefilm, den Grass konzipierte, und dokumentiert die Lebenssituation des Studenten Grass in den 1950er Jahren mit unveröffentlichten Gedichten, Briefen und Fotos. Der junge Grass aus unbekannter Perspektive.

Dr. Kai Schlüter ist seit 1986 Redakteur bei Radio Bremen, ARD-Hörfunkkorrespondent in Washington, London und gegenwärtig stellvertretender Programmleiter des Nordwestradio (Radio Bremen). Darüber hinaus leistet Schlüter seit mehreren Jahren als Autor und Herausgeber von Büchern und Hörbüchern mit dem Thema „Günter Grass“ Forschungsarbeit.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close